ALLMOUNTAIN #5

Jetzt erhältlich

Das andere Bergsport-Magazin

Unterhalten, inspirieren und überraschen - das will ALLMOUNTAIN. Aber auch kritisch und unbequem sein. Alles, außer gewöhnlich. ALLMOUNTAIN bietet journalistischen Tiefgang und erscheint in hochwertigem Druck vorerst zweimal im Jahr. Jede Ausgabe steht unter einem Schwerpunktthema und beleuchtet es aus verschiedenen Blickwinkeln. Mit Stefan Glowacz hat ALLMOUNTAIN einen inspirierenden Herausgeber, den Neugierde und Ehrgeiz zu dieser Herausforderung treiben. "Ich will zusammen mit dem Redaktionsteam ein Magazin schaffen, das neue Wege einschlägt", sagt der Extremkletterer. 

Inhalt

  • Jérémies Liste

    Die neue Dimension des Freeridens.

  • Eiskalt

    Die Geschichte des Höhen­bergsteigens im Winter.

  • Besitzergreifend

    Wem gehören eigentlich die Berge?




Den „Flow“, den heute jedermann so dringend sucht, beschreibt der Psychologen Mihály Csíkszentmihályi als „einen Zustand, in dem sich das Ego auflöst und die Zeit zu fliegen beginnt. Jede Handlung, jede Bewegung, jeder Gedanke folgt unausweichlich auf das Vorausgegangene. Das ganze Sein ist aufgesogen, und das Können auf die Spitze getrieben.“ Genau das ist es, wonach wir Extremsportler streben. Es ist nicht der viel bemühte „Kick“, sondern die Suche nach Glück und Zufriedenheit, die sich durch unser Tun einstellt – auch wenn diese Momente nur Sekundenbruchteile dauern, wie bei dem Speedskifahrer Simone Origone, den unser Autor Stefan Ruzas in dieser Ausgabe porträtiert. Viele Alpinisten streben nach diesen Momenten, in denen „Körper und Seele bis an die Grenzen angespannt sind, in dem freiwilligen Bemühen, etwas Schwieriges und Wertvolles zu erreichen“. Genau solchen Menschen folgt ALLMOUNTAIN in dieser Ausgabe. Dem jungen Schweizer Freerider Jérémie Heitz beispielsweise, der das Steilwandfahren in einer neuen Ästhetik und Schwierigkeit geradezu zelebriert. Dem Italiener Simone Moro, der mit Winterbesteigungen auf die 8000er von sich reden macht. Oder Kletterlegende Jim Bridwell, der einen bizarren Einblick in die „berauschten“ Anfänge der Sportkletterei im Yosemite Valley gewährt. Lassen auch Sie sich berauschen von den Themen dieser Ausgabe.

 

 

#5: Grenzen

Oktober 2016
Jérémies Liste

Die neue Dimension des Freeridens.

Eiskalt

Die Geschichte des Höhen­bergsteigens im Winter.

Besitzergreifend

Wem gehören eigentlich die Berge?

Ausgabe #5 bestellen

 

#4: Grenzen

April 2016
Nahtod

Wie Alpinisten die Grenze zwischen Leben und Tod erleben.

Ablaufdatum

Wo liegen die Altersgrenzen von Bergsportlern?

Einstellungssache

Weshalb der Südafrikaner Sibusiso Vilane auf Berge steigt.

Ausgabe #4 bestellen

 

#3: Spuren

Oktober 2015
Kopfsache

Welche Spuren die Berge in unserer Psyche hinterlassen.

Bitte beweisen!

Müssen Profis ihre Besteigungen künftig dokumentieren?

Gipfelsüchtig

Über den Wunsch, am Gipfel Spuren zurückzulassen

Ausgabe #3 bestellen

 

#2: Begreifen

April 2015
Wahnsinn

Mit dem Wingsuit durch Felsschluchen - wie gefährlich ist der Traum vom Fliegen wirklich?

Bauchgfühl

Wieso es am Berg Leben retten kann

Helden zu Hause

Beziehungsabeneuer - wie lebt es sich an der Seite von Extrem-Bergsportlern?

Ausgabe #2 bestellen

 

#1: Aufbruch

Oktober 2014
Drama am Everest

Neustart: Die Sherpas und ihre Suche nach einer neuen Rolle eim Höhenbergsteigen

Selfie-Helden

Wieviel Kommerz verträgt der Aplinismus?

Gipfelträume

Masherbrum: Lama, Orner und Auer an der Wand der Wände - Monte Sarmiento: Ein Mann, ein Berg, eine Obsession

Ausgabe #1 bestellen